This page intentionally left blank
Finder: Ordner auf Netzwerkfreigabe ist auf einmal ein Alias

Letztens konnte ich auf einmal ein Verzeichnis auf einem Netzwerk-Laufwerk (SMB / Windows-Server) nicht mehr öffnen.

Wie im Bild unten zu sehen fehlt dem Ordner "F" das kleine vorangestellte Dreieckchen zum Aufklappen und beim Doppelklicken erscheint die gezeigte Fehlermeldung, dass das Alias nicht geöffnet werden könnte.

Dabei handelt es sich definitiv um einen Ordner und nicht um ein Alias.
Jeder andere Mac im Netzwerk stellt dies korrekt dar und kann den Ordner öffnen, nur meiner nicht.

Weitere Fehler-Analysen:

  • Fehler auch auf den anderen User-Accounts desselben Macs
  • Im Terminal lässt sich problemlos in dieses Verzeichnis cden ("öffnen"), allerdings lässt sich das Verzeichnis auch von dort aus nicht im Finder öffnen (open .)
  • Ein Neustart und diverse Reinigungsroutinen mit Onyx haben nichts gebracht

Zum Glück konnte ich das Problem doch noch lösen, denn immer den Weg über das Terminal zu gehen, wäre mir auf Dauer zu blöd gewesen...

Irgendwie scheint es in irgendwelchen internen Datenbanken des Finders ein Bit verhagelt zu haben.

Lasse ich mir im Terminal die detaillierten Dateiinformationen für meinen Problemordner "F" anzeigen, sehe ich, dass das Alias-Bit gesetzt ist:

GetFileInfo -aa /Volumes/Anzeigen/Hefte_Ausland/F
1

Eigentlich wäre hier eine 0 zu erwarten, wenn es sich wirklich um einen Ordner und nicht um ein Alias handelt.
Zwingen wir den Computer zu seinem Glück:

setFile -a a /Volumes/Anzeigen/Hefte_Ausland/F

Das kleine a heißt so viel wie "Alias-Bit entfernen".
Ein großes A würde das Alias-Bit wieder hinzufügen.

Zu beachten wäre noch, dass im Gegensatz zum GetFileInfo-Befehl hier ein Leerzeichen zwischen dem -a-Switch und dem a einzufügen ist.
 
Google+