Falls der Push-Service der Fritz!Box unter System > Push Service > Fritz!Box-Info aktviert ist, bekommt man jeden Tag pünktlich um Mitternach eine E-Mail seiner Box. Für mich ist diese späte E-Mail schon der Mitternachts-Glockenschlag geworden.

Die Fritz!Box-Info-E-Mail ist recht nett, hat allerdings einen Bug und Unzulänglichkeiten, die ich bereits vor Jahren dem Support von AVM gemeldet habe. Verbessert wurde in dieser Hinsicht allerdings auch in Fritz!OS 7.12 noch nichts von alldem.

Deshalb bin ich dazu übergegangen, meine tägliche Info-Mail selbst zu erstellen und habe die liebgewonnene tägliche E-Mail meiner Box wieder abbestellt.

Bug und Unzulänglichkeiten?

Ich weiß nicht, ob es ein Problem speziell meiner Box ist oder ein weitverbreitertes: Die Heimnetzübersicht am Beginn der E-Mail kann man vergessen.
Netzwerkgeräte, die an dem Tag definitiv im Netz waren, werden nicht aufgelistet, dafür werden Netzwerkgeräte tagtäglich angezeigt, die schon seit Wochen nicht mehr im Bereich des heimischen WLANs waren. Erst nach einem Neustart der Box verschwinden sie wieder aus der Liste.
Dies sollte nicht im Sinne dieser Übersicht sein.

Das Ereignis-Log am Ende der E-Mail ist schön ausführlich, wichtige Infos gehen in der Informationsflut allerdings unter.
So hatte ich bei AVM bemängelt, dass öfters mal versucht wird, sich in den FTP-Speicher reinzuhacken, was einem aber nur auffällt, wennn man das Log jeden Tag genau durchscrollt und sein Augenmerkt auf Einträge wie "Anmeldung des Benutzers xyz am Fritz!Box FTP Dienst gescheitert" richtet.
Entweder eine Liste mit generell allen Anmeldungen und Anmeldeversuchen oder fehlgeschlagene Anmeldungen hervorheben wäre schon seit Jahren eine hilfreiche Sache.

Meine Lösung

Auf relativ aufwändige Art extrahiere ich die Informationen aus der Fritz!Box, die sonst auch die tägliche E-Mail der Fritz!Box liefert, korrigiere die Netzwerkgeräte (die auch über die API nicht so ganz Tages-Genau angezeigt werden) und mache das Log etwas übersichtlicher, indem ich absolut irrelevante Meldungen gar nicht erst anzeige, relativ irrelevante Meldungen ausgraue und wirklich wichtige Meldungen rot markiere.

Mein heimischer Server zapft die Fritz!Box hierfür einerseits über die SOAP-API an (die ungenügenderweise nicht alle notwendigen Informationen liefert, schäme Dich, AVM!), andererseits über einen nicht so ganz offiziellen Weg, welcher die Schnittstelle anzapft, die auch das Web-Interface nutzt.
Diese Daten werden dann ebenfalls in Form einer E-Mail an mich gesendet.

Skripte

Fritz! Tagesbericht v1.0, 15.11.2020
Getestet mit Fritz!OS 7.12

Enthält:

fritz-soap.php          -- Klasse, um offzielle API anzuzapfen
fritz-ui.php            -- Klasse, um Web-Schnittstelle anzuzapfen
PHPMailer.php           -- Klasse für schicken E-Mail-Versand
template.php            -- Klasse für HTML-Templates

fritz-tagesbericht.php  -- Eigentliches auszuführendes Skript
fritz-tagesbericht.tpl  -- HTML-Template für die E-Mail

In fritz-tagesbericht.php sind Angaben, wie IP-Adresse und Kennwort der Fritz!Box zu hinterlegen und wohin die E-Mail gesendet werden soll.

Außerdem können in den Arrays $IGNORE_LOG, $UNWICHTIG_LOG und $WICHTIG_LOG RegEx-Ausdrücke hinterlegt werden, so dass Log-Meldungen entweder gar nicht in der E-Mail auftauchen, ausgegraut oder rot hervorgehoben werden.

Danach muss dieses Skript nur einmal am Tag angestoßen werden, darauf wird eine E-Mail an die hinterlegte E-Mail-Adresse versendet.
Bei mir selbst wird dieses Skript 5 Minuten vor Mitternacht ausgeführt, da es manchmal ein paar Minuten dauern kann, bis die E-Mail versendet ist. Wird es kurz nach Mitternacht, bis die Daten gesammelt sind, kann es sein, dass der Onlinezähler zwischenzeitlich auf 0 gesprungen ist und die Werte an dieser Stelle nicht mehr zu gebrauchen sind.