Was habe ich schon geflucht... Ab MacOS X 10.7 änderte Apple eine Funktion im Programm "Vorschau", die schon immer so war und auch jetzt noch in jedem anderen Programm so ist: Mit "Sichern unter..." bzw. Apfel-Shift-S erscheint der "Speichern"-Dialog und man kann das aktuelle Dokument unter anderem Namen und ggf. mit einem anderen Format speichern.

Aber Apple wäre (neuerdings) nicht Apple, wenn es sich nicht gerne von bewährtem trennt: In der Vorschau wird das aktuelle Fenster mit dem Tastenkürzel Apfel-Shift-S auf einmal dupliziert und der Fenstertitel wird editierbar, so dass man einen neuen Dateinamen eingeben kann (hatte ich noch in keinem anderen Programm gesehen, dass man im Fenstertitel rumpfuschen kann)...wobei die Datei dann noch immer nicht neu abgespeichert ist. Ein ziemliches Interface-Chaos und alles andere als intuitiv!
Vor allem bin ich es auch aus jedem anderen Programm gewohnt, dass ich zum Zeitpunkt, wo ich "Speichern unter" aufrufe, schon einige Änderungen am Dokument gemacht habe und mir da ein Duplikat des bereits geänderten Original-Dokumentes nichts mehr bringt, den am Ende habe ich zwei Dateien mit unterschiedlichem Dateinamen, aber gleichem Inhalt.

Zum Glück ist der alte Menübefehl noch nicht so ganz verschwunden und tritt weiterhin in Erscheinung, wenn man das Ablage-Menü mit gedrückter Wahl-Taste öffnet (gefunden in MacOS 10.9, in MacOS 10.7 allerdings nicht reproduzierbar). Und dank Flexibilität von MacOS X wird das gute alte "Speichern unter" auch schnell wieder der Standard:
 
Man öffne die Systemeinstellungen > Tastatur > Kurzbefehle gehe zu den App Shortcuts und füge mit Hilfe des kleinen + -Symbols einen neuen Eintrag hinzu.

Programm: Vorschau
Menü: Sichern unter ... (Achtung: Unüblicherweise ein Leerzeichen vor den drei Punkten)
Tastaturkurzbefehl: Apfel-Shift-S

Ab sofort tut Apfel-Shift-S wieder das, was es sollte!