Ich habe auf meinem Mac-Server mit Hilfe von liip.ch PHP auf eine neuere Version gebracht, als standardmäßig mit Apple ausgeliefert wurde.

Nachdem ich erst auf PHP 7.2 und später auf PHP 7.3 upgedatet hatte, habe ich nun irgendwie noch Reste der PHP 7.2 Installation rumfahren, was sich zu einem ziemlichen Problem entwickelt hatte, als ich die ImageMagick-Erweiterung für PHP (Imagick) nachinstallieren wollte.

Wobei dieses Problem wohl bei jeder "ganz einfach mit dem Oneliner-Befehl pecl installieren"-Erweiterung zu Tage tritt.

Standard-Verfahren, um eine Erweiterung für PHP zu installieren: Den Befehl pecl install ausführen, Erweiterungsname in der php.ini eintragen und Apache neustarten.
Hat man PHP mit Hilfe von liip.ch upgedatet, sollte man laut Website /usr/local/php5/bin/pecl install verwenden, um explizit die neue PHP-Installation und nicht die von Apple ausgelieferte PHP-Installation zu verwenden, die immer noch im Hintergrund aktiv ist.

Trotzdem war ImageMagick bzw. "Imagick" nie unter den aktiven Erweiterungen, wenn ich mir die phpinfo()-Seite anschaute.
Stundenlang suchte ich nach dem eigentlichen Problem und das kann in der beschriebenen Konstellation an verschiedenen Stellen sein.
Wirklich den aktuellsten PHP-Interpreter verwendet? Erweiterung in der richtigen php.ini eingetragen? (Davon gibt es einige) Auf die richtige Art eingetragen? (Nur Name, absolter Pfad, mit .so-Erweiterung, ohne .so-Erweiterung)

Auf jeden Fall landete die benötigte Erweiterung imagick.so immer, egal, wie man sie installiert, im Verzeichnis /usr/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20160303/ welches von der PHP 7.2-Installation stammt, statt im Verzeichnis /usr/local/php5/lib/php/extensions/no-debug-non-zts-20180731/, welches zur PHP 7.3-Installation gehört. Dies war immerhin mal nach einiger Zeit meine Erkenntnis.
Auch die Erweiterung vom 7.2-Verzeichnis ins 7.3-Verzeichnis rüberkopieren brachte nicht viel, da die Erweiterung explizit für PHP 7.2 kompiliert wurde.

Erweiterung korrekt installieren

Was letztendlich funktionierte war, die Erweiterung auf die gute alte Art und Weise mit configure und make manuell zu installieren und dabei noch die richtigen Kniffe anzuwenden, statt auf einen Oneliner-Befehl wie pecl zurückzugreifen.

Außerdem musste noch pcre installiert werden, da die Kompilierung ansonsten immer mit einem

/usr/include/php5/ext/pcre/php_pcre.h:29:18: fatal error: pcre.h: No such file or directory
 #include "pcre.h"

abgebrochen wurde:

brew install pcre

(Ich gestehe ein: Hier verwende ich grad wieder den nächsten Oneliner-Befehl, um etwas zu installieren)

1. Source-Daten herunterladen

Aktuellste .tgz-Datei herunterladen und entpacken:

https://pecl.php.net/package/imagick

2. Kompilieren und installieren

cd /pfad/zum/entpackten/imagick # Achtung: Bei mir befindet sich im Verzeichnis imagick-3.4.4
                                # nochmals ein Verzeichnis imagick-3.4.4.
                                # In Letzteres wechseln!
/usr/local/php5/bin/phpize
#Folgende Ausgabe sollte erscheinen. Hier kann man sehen, für welche API-Version
#die Erweiterung letztendlich erstellt wird:
#Configuring for:
#PHP Api Version:         20180731
#Zend Module Api No:      20180731
#Zend Extension Api No:   320180731

./configure --with-php-config=/usr/local/php5/bin/php-config # Die --with-php-config war
                                                             # nochmals ein guter Tipp
                                                             # auf StackOverflow ;-)
make
sudo make install

Nun noch in der korrekten php.ini /usr/local/php5/lib/php.ini die Zeile extension=imagick hinzufügen und Apache neustarten:

sudo apachectl restart
Ruft man nun ein PHP-Skript mit dem Inhalt
<?php phpinfo(); ?>
auf, sollte Imagick auftauchen.