Nach einem Update von MacOS X 10.6 auf 10.9 wurden auf einmal keine PHP-Skripte mehr vom Apache Webserver ausgeführt.

Außerdem gibt es in den Freigaben-Systemeinstellungen keine Möglichkeit mehr, den Apache Webserver (neu) zu starten :-(

PHP wieder zum Laufen bekommen

Die httpd.conf wurde leider beim Update überschrieben (bzw. fehlen einige Dinge bei einer Neuinstallation), was wir nun wieder hinbiegen müssen.

Hierzu die Konfigurations-Datei von Apache bearbeiten:

sudo pico /etc/apache2/httpd.conf

Zuerst muss das PHP-Modul wieder aktiviert werden, indem die Kommentierung # entfernt wird (relativ weit oben in der Datei).
 
Weiter unten im Text (Mit ctrl-v springt man seitenweise im Unix-Texteditor nach unten) index.php hinzufügen, sonst wird beim Aufrufen eines Pfades nur nach einer index.html gesucht und ein 404er angezeigt, wenn sie nicht vorhanden ist (obwohl eine index.php vorhanden ist)

ModRewrite

Um ModRewrite wieder nutzen zu können (optional...wer's benötigt), an dieser Stelle noch aus dem none ein All machen.
 

Danach den Apache Dienst neu starten:
sudo apachectl -k restart

Apache starten/beenden

sudo apachectl start
sudo apachectl stop
sudo apachectl restart

Ebenfalls hilfreich: Die httpd.conf-Konfiguration testen:
sudo apachectl -t